Skip to main content

Wenn Arbeitsschuhe stinken: Die besten Hausmittel

Zeit zum Lesen: ca. < 1 Minute.

Gerade wenn Arbeitsschuhe täglich getragen werden, ist es kein Wunder, dass sie schnell anfangen zu stinken. Auch in der sommerlichen Jahreszeit, in heißen und schlecht klimatisierten Lagerhallen, auf dem Bau oder beim Sport fangen die Füße schnell an zu schwitzen, was sich auf die Schuhe überträgt, welche dann wiederum zu müffeln beginnen. Das ist unangenehm, aber es gibt Abhilfe: Entweder setzt man auf bewährte kommerzielle Produkte, oder probiert es mit Hausmitteln, die ganz nebenbei den Gang zu nächsten Drogerie ersparen. Deshalb, hier, für dich: Diverse Tricks und Hausmittel, die teilweise überraschend effektiv dabei helfen, Schweißfüßen und Fußgeruch beizukommen.

Tipp Nr. 1: Katzenstreu kann gegen stinkende Schuhe helfen

Dieser Insidertipp ist definitiv einen Versuch wert: Fülle ein wenig Katzenstreu in eine kleinen Stoffbeutel (z. B. einen alten Strumpf), und lege diesen über Nacht in deinen Arbeits- oder Turnschuh. Das Streu absorbiert effektiv die Feuchtigkeit, bindet den unangenehmen Geruch, und sorgt für neue Frische.

Wichtig zu wissen: Das Katzenstreu bindet zwar Feuchtigkeit und üble Gerüche, wirkt aber nicht antibakteriell, so dass die eigentliche Ursache des Fußgeruchs nicht effektiv beseitigt wird. Dieser Tipp ist also eher eine „sanfte“ Lösung für nicht allzu hartnäckige Fälle. Versuche es in diesen Fällen mit Einlegesohlen, Spezialpulver oder -strümpfen.

Produktempfehlung: Katzenstreu liefern lassen, und Gerüche aus Schuhen entfernen

Bestseller Nr. 1
Riga - Rigalit Crystal - Absorbierendes Katzenstreu Mineralischen Ursprungs...
  • HYPER-ABSORBIERENDES KATZENSTREU: Rigalit Crystal ist eine Katzenstreu mineralischer Herkunft, auf Basis von Kieselgel, das für seine hohe Absorptionskapazität bekannt ist. Ideal zum Absorbieren von Flüssigkeiten und Feuchtigkeit.
  • WIRKSAME ANTI-GERUCHS-WIRKUNG: Dieses Katzenstreu neutralisiert schlechte Gerüche. Es verhindert die Vermehrung von Bakterien, die für die Entstehung von schlechten Gerüchen verantwortlich sind.
  • LANG ANDAUERNDE WIRKSAMKEIT: Ein Sack Katzenstreu, für eine Katze, reicht für etwa 1 Monat. Die Nutzungsdauer kann je nach Ernährung und Größe der Katze variieren.

Letzte Aktualisierung am 31.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Beitragsbild: © Gohang / shutterstock.com


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *